3. Juli 2016 von Klartext

EDITO 3/2016

Die aktuelle Ausgabe von EDITO setzt den Fokus auf Sport und Service public, findet dort den “Sonderfall Schweiz” sowie Private, die mitspielen wollen. Ausserdem gibt es zweierlei Juristisches: ein Portrait von Markus Felber, dem NZZ-Bundesgerichtsberichterstatter im Unruhestand, und ein Interview mit Medienanwalt Christoph Born zum Bundesgerichtsentscheid gegen Arthur Rutishauser. Weiter im Angebot: Hongkong-Korrespondent Clement Bürge über “Stringer”, das Startup 2324.ch, eine mögliche Konkurrenz für lokale und regionale Medien, “Carte Blanche” für Rena Zulauf, einige Gedanken zu Markus Somm und seinem Verständnis für Inserateboykotte. Und Roger Köppel erhält einen Brief.

  • Tags:
6. Mai 2016 von Klartext

EDITO 2/2016

In der aktuellen EDITO-Nummer liegt der Schwerpunkt bei den “Local Heroes”: Besuch beim “Freiämter” in Muri, Eindrücke von anderen Redaktionen, Bilder von der Redaktion des “Boten der Urschweiz”. Dazu haben wir Zahlen zur redaktionellen Dotierung von 103 Lokal- und Regionalzeitungen und Infos zu deren Mantel- oder Nicht-Mantel-Lösungen recherchiert. Ausserdem: Macht die BBC der SRG die Strategie vor? Wer ist der neue Leiter Publizistisk der NZZ-Regionalmedien? Will das Publikum 360-Grad Videos? Und was wussten die Sterne über Madame Etoiles Abgang?

  • Tags:
24. Februar 2016 von Klartext

EDITO 1/2016

Blaulicht und Gerichtssaal: In der aktuellen Nummer von EDITO - vormals “Edito+Klartext”, neu nur noch EDITO – erzählt ein “Blaulicht”-Reporter über seine Arbeit; wir zeigen u.a. das veränderte Verhältnis zwischen Polizei (professioneller) und zuständigen Journalisten (eher unerfahren), fragen, wann die Nationalität eines Täters genannt werden soll und gehen den Veränderungen in der Gerichtsberichterstattung nach. Ausserdem in dieser Ausgabe: Recherchen über Jihadismus, Banken-Ärgerer Lukas Hässig, medienpolitische Knackpunkte, Digital Storytelling, eine “Carte Blanche” für Michèle Binswanger, ein Auslandbrief aus Tansania und ein Brief an Superchefredaktor Arthur Rutishauser. Und das alles in einem neuen Layout!

  • Tags:
10. Dezember 2015 von Klartext

Edito+Klartext 6/2015

Was beschäftigt die Medienszene 2016? Das fragen wir in der neuen Ausgabe von Edito+Klartext. Zum Beispiel: Gesamtarbeitsverträge – wer freut sich, wer knirscht mit den Zähnen? Oder: Mehr mobile Nutzung – was macht das Smartphone mit dem Journalismus? Oder: Redaktionsleitungen – braucht es überhaupt noch Chefredaktoren (die wenigen Chefredaktorinnen sind mitgemeint …)? Oder: Medienpolitik – was bedeutet der “Rechtsrutsch” in Parlament und Bundesrat für den Service public? Oder: Die SRG – was droht ihr und ihren Mitarbeitenden 2016? Ausserdem: Foto in Arbeit von Eleni Kougionis, ein Journalistenbrief aus Myanmar und ein Brief an NZZ-Chefredaktor Eric Gujer.

  • Tags:
9. November 2015 von Klartext

Edito+Klartext 5/2015

“Hinschauen – aber wie?”: Die neue Ausgabe von Edito+Klartext bringt ein Dossier zur Rolle der Medien in der Flüchtlingsfrage, fragt nach, weshalb der Boulevard seine Darstellung verändert hat, ob man das Bild von Aylan Kurdi zeigen musste und warum Medienschaffende in Deutschland Partei ergriffen.
Neben dem Dossier u.a.: Antworten zu niuws von Peter Hogenkamp, kritische Gedanken zum Sportjournalismus, ein Journalistenbrief aus Kairo und ein “Miau” für watson.

  • Tags: