29. Dezember 2017 von Klartext

EDITO 6/2017

Die neue Ausgabe von EDITO ist erschienen – Schwerpunkt ist “No Billag”: Wir sprachen mit SRG-Generaldirektor Gilles Marchand und “No Billag”-Initiant Silvan Amberg, fragten, wer denn von den TV-Werbegeldern profitieren würde, wenn die SRG-Programme eingestellt würden, und wie mögliche Szenarien nach der Abstimmung aussehen. Und Reda El Arbi sagt mit “Carte Blanche”, was es dazu zu sagen gibt. Ausserdem wollten wir von den 34 privaten Radios und TVs, die auch Gebühren erhalten, wissen, wie es ohne weitergehen würde. Zudem im Heft: Service public in Israel, nau.ch, Paradise-Papers-Recherche und der heilige Sankt Martin.
Das EDITO-Dossier “No Billag”: findet sich hier

  • Tags:

Keine Kommentare zugelassen.

Aktuelles Heft:

EDITO Ausgabe: 1 | 2018
  • EDITO-Dossier zu Wissenschaftsjournalismus
  • Bildurheberrechte bei Ringier Axel Springer
  • Schulbesuch "Die vierte Gewalt"
  • Bilder von Thomas Kern
  • "Carte Blanche" für Hannes Britschgi
  • ein Brief an die SRG
  • und anderes mehr