16. März 2011 von Bettina Büsser

«Wir kooperieren dort, wo es Sinn macht»

Der Verleger und Chefredaktor der «Schaffhauser Nachrichten» Norbert Neininger spricht über den Medienplatz Schaffhausen, seine neue iPad-Sonntagszeitung und die «ausgezeichneten Interviews» von Matthias Ackeret auf seinem Tele Blocher. Gespräch: Bettina Büsser, Bilder: Reto Schlatter
Read the rest of this entry »

9. März 2011 von Klartext

Ab April: Edito & KLARTEXT

Die Schweizer Medienlandschaft hat sich in den letzten Monaten und Jahren stark verändert und sie verändert sich weiter. Um diesen Wandel zu beschreiben und verständlich zu machen, sind fundiert recherchierte Hintergründe und Analysen wichtiger denn je. Seit 30 Jahren begleitet KLARTEXT die Entwicklungen in der Branche professionell und gibt als ältestes Medienmagazin der Schweiz den Journalistinnen und Journalisten eine starke Stimme. Angesichts des beträchtlich gestiegenen Angebots an Publikationen, die sich an Medienschaffende richten, setzt KLARTEXT auf eine Partnerschaft, um weiterhin bestehen zu können.
Read the rest of this entry »

1. März 2011 von Klartext

Inhalt Nr. 1/2011

Editorial: Klartext und das Medienmagazin Edito spannen zusammen

Gespräch: Der Schaffhauser Verleger Norbert Neiniger zu Google, Kooperationen und seine neue Sonntagszeitung

Presseförderung: Der indirekte Sündenfall

Medien und Facebook: Reichweite «gefällt mir»

25. Februar 2011 von Jennifer Zimmermann

Aus dem Beruf: Max Küng

Max Küng ist seit zehn Jahren redaktioneller Mitarbeiter beim «Magazin» des «Tages-Anzeigers». Schreiben könne man nur bedingt lernen, sagt er, Journalistenausbildungen brauche es aber dennoch.
Read the rest of this entry »

22. Februar 2011 von Daniel Goldstein

Was erzählen wir heute?

«Ich glaube, der Sinn der Literatur liegt nicht darin, dass Inhalte vermittelt werden, sondern darin, dass das Erzählen aufrechterhalten wird.» Ob die Literaturwelt diese Einschätzung Peter Bichsels teilt oder nicht: Heute verhalten sich viele Medienschaffende so, als gälte der Satz auch für den Journalismus. Noch kaum eine Journalistengeneration ists her, da wars gerade umgekehrt: Inhalte zu vermitteln, war das A und O, erzählen war geradezu verpönt.
Read the rest of this entry »

Aktuelles Heft:

EDITO Ausgabe: 2 | 2017
  • Wie Podcasts das Medium Radio erfrischen
  • Wie die SRF-Serien für Protest sorgen
  • Wie Gerüchte nicht verbreitet werden sollten
  • Wie Lebrument mit der Quotidiana mischelt
  • Wie Urs Musfeld Abschied von Sounds feiert
  • und anderes mehr