9. November 2015 von Klartext

Edito+Klartext 5/2015

“Hinschauen – aber wie?”: Die neue Ausgabe von Edito+Klartext bringt ein Dossier zur Rolle der Medien in der Flüchtlingsfrage, fragt nach, weshalb der Boulevard seine Darstellung verändert hat, ob man das Bild von Aylan Kurdi zeigen musste und warum Medienschaffende in Deutschland Partei ergriffen.
Neben dem Dossier u.a.: Antworten zu niuws von Peter Hogenkamp, kritische Gedanken zum Sportjournalismus, ein Journalistenbrief aus Kairo und ein “Miau” für watson.

  • Tags:
6. September 2015 von Klartext

Edito+Klartext 4/2015

SSM, syndicom und impressum: Mediengewerkschaften im Interview. Eritreer und die Schweizer Medien: Aufklärungsbedarf. Die Verlage und ihre Zahlen: recht gut unterwegs. Shows, Serien und Service public: umstritten. Junge Medienschaffende und Print: zum Beispiel #KURT. Das alles und mehr in der neuen Nummer von Edito+Klartext.

  • Tags:
5. Juni 2015 von Klartext

Edito+Klartext 3/2015

PR im Gartenblatt, Krise bei eigenständigen Kirchenblättern, Studienversteckis in der Pharma-Fachzeitschrift – und warum es Edito+Klartext braucht. Am “Altar” im Churer Somedia-Newsroom, auf Besuch im Lausanner Tamedia-Newsroom – und wie sich Newsrooms gesundheitlich auswirken. Post und Zeitungsverleger streiten, der Gewerbeverband macht hitzige Anti-RTVG-Propaganda – und die Klimaerwärmung ist kaum ein Thema. Das alles und noch viel mehr in der neusten Ausgabe von Edito+Klartext.

  • Tags:
27. April 2015 von Klartext

Edito+Klartext 2/2015

Hat der NZZ-CEO einen “hochtaktigen, hemdsärmeligen Let’s-do-it-Stil”? Was meinen Verbände und Gewerkschaften zur RTVG-Revision? Kann jemand besser sparen als die Tamedia-Chefs? Wie erlebt der SRF-Korrespondent in Berlin die “Lügenpresse”-Vorwürfe? Was tragen Führungsfrauen zur Frauenförderung bei? Wie hält man es aus, Online-Kommentare zu moderieren? Antworten darauf in der neuen Edito+Klartext-Ausgabe

  • Tags:
20. Februar 2015 von Klartext

Edito+Klartext 1/2015

Die neue Nummer ist da und bringt “Innovationen gegen die Katerstimmung”: konstruktiver Journalimus, Hostwriter, ProJourno, dossier.at u.a.m. Dazu ein Gespräch mit Alexandra Stark, eine Wiederentdeckung der Redaktionsstatute, einen Journalistinnenbrief aus Nicaragua und einen Brief an die Herren Jornod und Dengler. Mehr dazu

  • Tags:

Aktuelles Heft:

EDITO Ausgabe: 3 | 2017
  • Philipp Cueni beschimpft zum Abschied das Publikum
  • Oliver Meiler erklärt die «Chronaca nera»
  • Pascal Hollenstein begründet die grauen Seiten in «Luzerner Zeitung» und «Tagblatt
  • Elsbeth Gugger hofft, dass der «Correspondent» nicht das Vorbild der «Republik» ist
  • Etienne Jornod erhält einen Brief
  • und anderes mehr