16. Dezember 2010 von Andy Frei

20min.ch vergisst die Sperrfrist

Gestern um Mitternacht hat ein 20min-Journalist schon einmal einen Artikel zu einem kriminellen Hauswart in Glattbrugg geschrieben. Scheinbar sollte der Text noch nicht veröffentlicht werden, wenigstens nicht vor 8 Uhr morgens, wie der Titel vermuten lässt. Online war er trotzdem und auch um 11 Uhr, drei Stunden nach Ablauf der Sperrfrist, ist das bei 20min.ch noch niemandem aufgefallen. Zumindest ist es einmal ein etwas anderer Titel.

10. Dezember 2010 von Andy Frei

Durchblick im Online-Zahlensalat

Die Online-Nachrichtenportale können weiterhin zulegen. Die Spitzenplätze in der Publikumsgunst teilen sich gegenwärtig blick.ch, 20minuten.ch, Newsnetz und Schweizer Fernsehen – je nach Massstab in unterschiedlicher Reihenfolge. Das zeigen die aktuellen Wemf-Zahlen zur Internetnutzung in der Schweiz.
weiterlesen »

Aktuelles Heft:

EDITO Ausgabe: 4 | 2017
  • Wie Gesetze investigativen Journalismus ausbremsen
  • Wie Staatsangestellte investigativen Journalismus ausbremsen
  • Warum das Parlament nicht journalismusfreundlicher entscheidet
  • Aber Hallo SRF
  • Bilder von Pascal Mora
  • und anderes mehr